3D-Story-Tool für ZDFheute

Problem:

Die Redaktion von ZDFheute lässt regelmäßig animierte 3D-Modelle für ihre Sendungen im virtuellen Studio erstellen. Jedes dieser aufwändigen und vielschichten Erklärmodelle wird jedoch nur ein einziges Mal und nur im Fernsehen genutzt. Die Herausforderung für KEMWEB: Wie lassen sich die Modelle und ihre Geschichten auf verschiedenen digitalen Kanälen interaktiv erlebbar machen?

Lösung:

In mehreren agilen Sprints entwickelt unser Team in enger Kundenabstimmung ein eigenes 3D-Tool.  Dieses ermöglicht es den ZDFheute Redakteuren, auf Basis von 3D-Modellen interaktive zu Stories bauen und zum Leben zu erwecken. In der ersten Story können die Nutzer so den Großbrand von Notre-Dame und seine Folgen hautnah erleben – über eine eigene responsive Microsite sowie die ZDFheute-App für Android und iOS. Die animierten 3D-Modelle der Pariser Kathedrale lassen sich frei bewegen sowie zoomen und über anklickbare Hotspots können vertiefende Texte, Bilder und Videos aufgerufen werden.

Mit dem von uns entwickelten Tool können zukünftige Stories ganz einfach gebaut werden, indem bestehende Elemente immer wieder neu kombiniert werden. Dass dies funktioniert, bewies das unmittelbare Folgeprojekt zur Tschernobyl-Katastrophe.

Erleben Sie unser 3D-Tool in Aktion:

Ergebnis:

Über 500.000 Story-Aufrufe zum Start und begeistertes Nutzerfeedback: Das neue Online-Angebot von ZDFheute wurde zu einem vollen Erfolg und geht in Serie.

Tech Notes:

VueJS JavaScript-Framework, Babylon.js 3D-Engine, WebView

LEISTUNGEN:

Beratung, Programmierung, Technische Umsetzung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Previous

Next