Von KEMWEB | Okt 13 2021 | Blog

 

Wer sich nur etwas mit Social Media beschäftigt, dem sind TikTok und Instagram Reels ein Begriff. TikTok ist eine Plattform, auf der User:innen ausschließlich Videos veröffentlichen können, während Instagram Reels eine Funktion der Foto- und Video-App Instagram ist. Instagram Reels und TikTok wetteifern in den vergangenen Monaten mit immer neuen Features um höhere Userzahlen – zum Beispiel mit der Möglichkeit längere Videos zu veröffentlichen oder dem Zugriff auf die aktuellste Musik.

Fast 30 Millionen Menschen in Deutschland nutzen InstagramTikTok hat seine aktiven Nutzenden aus Deutschland im letzten Jahr nach eigenen Angaben fast verdoppelt. Sollte dieses Wachstum 2021 konstant bleiben, so könnten bis Ende des Jahres 20 Millionen Menschen in Deutschland auf der Plattform aktiv sein.

Wie genau sich Instagram Reels und TikTok unterscheiden und was für Möglichkeiten sie deinem Unternehmen bieten, erfährst du im folgenden Text.

Instagram und TikTok - Das unterscheidet die beiden Plattformen

Beide Plattformen bieten Unternehmen und Privatpersonen die Möglichkeit, Bewegtbild verschiedener Länge zu veröffentlichen. Während es sich bei TikTok um eine reine Videoplattform handelt, können auf Instagram auch Fotos, Bildergalerien und Guides erstellt werden. Instagram zeichnet sich durch ein besonders großes Spektrum unterschiedlichster Nutzenden aus. Im Gegensatz dazu bewegt sich auf TikTok eine durchschnittlich sehr junge Zielgruppe im Alter von 13 bis 24 Jahren.

 

Die Videoformate unterscheiden sich kaum, jedoch fördert TikTok die intuitive Erstellung von abwechslungsreichen Videos deutlich stärker, als Instagram Reels es bisher tut. Doch die Entwickler:innen hinter Instagram Reels arbeiten ständig an neuen Features, hauptsächlich um die Plattform im Vergleich zu TikTok attraktiver zu gestalten. Einige Funktionen wurden bereits ähnlich nachgebaut.

TikTok lebt von individuellen Übergängen und spannenden Inhalten, welche mit Musik direkt aus der App heraus hinterlegt werden können. Eine Musikbibliothek steht dir auch bei Instagram Reels und Stories zur Verfügung – aber für Übergänge musst du selbst kreativ werden. Außerdem kannst du auf TikTok mit einem Video auf ein anderes antworten (Duett) oder einen Teil eines Videos eines anderen Creators für deinen eigenen Content nutzen (Stitch).

Mittlerweile kannst du auf TikTok Videos mit bis zu drei Minuten Länge hochladen. Instagram bietet dir hier gleich zwei verschiedene Formate, je nach Länge deines Videos: Instagram Reels müssen mindestens 15 Sekunden und können maximal 30 Sekunden lang sein. Videos mit mehr als einer Minute Länge und maximal 60 Minuten wurden bislang als Instagram TV Videos veröffentlicht. Die neue Funktion Instagram Video vereint nun die Feed Videos und IGTV, sodass diese Videos bis zu 60 Minuten lang sein können.

Wichtig für Unternehmen: Beide Plattformen bieten die Möglichkeit, veröffentlichte Inhalte anhand von Statistiken auszuwerten.

 

 

 

 

Instagram Reels und TikTok für Unternehmen

Die Möglichkeiten, die sich für deine Firma auf den beiden Plattformen bieten, sind weitgehend dieselben – mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass Instagram sich auch für die Veröffentlichung von Bildern eignet.

Auf TikTok sowie auf Instagram ist es möglich, mit wenigen Follower:innen Videos zu teilen, welche im Idealfall plötzlich viral gehen. Wer spannende Inhalte für Instagram Reels oder TikTok erstellt, kann diese meist gleich auf beiden Plattformen veröffentlichen. Lustige Beiträge, spannende Themen- beziehungsweise Erklärvideos oder ein Einblick hinter die Kulissen kommen auf beiden Plattformen gut an. Aber aufgepasst: Instagram scheint Reels, die das TikTok-Wasserzeichen beinhalten, abzustrafen, indem sie diese seltener ausspielen. Einige Nutzende schneiden ihre Videos in anderen Apps und veröffentlichen sie dann ganz ohne störende Symbole von Drittanbietern.

TikTok Challenges sind eine Besonderheit, die auch auf Instagram übergesprungen ist: Hierbei wird unter einem bestimmten Hashtag zum Mitmachen angeregt. Herausragende Beispiele sind unter anderem die „Old Town Road“-Challenge oder die „Celebrity Look Alike“-Challnge. An Challenges teilzunehmen oder selbst welche ins Leben zu rufen ist also ein wichtiger Tipp, um auf TikTok erfolgreich zu sein und gesehen zu werden.

 

Für Unternehmen besonders interessant: Sowohl auf Instagram als auch auf TikTok hast du die Möglichkeit, Werbung zu schalten. Während sich Werbeanzeigen auf Instagram schon etabliert haben, enthält nur jeder hundertste Post bei TikTok Werbung. Im Vergleich dazu ist es bei Instagram fast jeder achte.

Wer auf Instagram oder TikTok erfolgreich sein möchte, muss sich zunächst genau überlegen, wie das eigene Unternehmen oder das eigene Produkt dargestellt werden soll und welche Themen auf welchen Plattformen gut ankommen. Letzten Endes sind die Gemeinsamkeiten zwischen TikTok und Instagram Reels größer, als die Unterschiede. Sich hier erst einmal inspirieren zu lassen ist immer eine gute Idee.

Social Media selbst in die Hand nehmen

Wer gerade im Aufbau einer Social Media Strategie ist, kann und sollte sich ausprobieren, um ein Alleinstellungsmerkmal zu finden, welches das eigene Unternehmen von anderen Content Creators abhebt. Egal ob Comedy, Fashion, Tanz oder Beauty – mit nützlichen, spannenden oder witzigen Videos bekommst du Abonnent:innen und Views. Auch Rezept-Videos oder simple Erklärvideos zu komplexen Themen oder witzige Behind the Scenes Einblicke sind Inhalte, die gut ankommen. Es hängt immer davon ab, welche Themen sich authentisch in Bezug mit deinem Unternehmen oder deiner Marke setzen lassen.

Mehrwert für die Zuschauenden ist essenziell, um auf Instagram und TikTok erfolgreich zu sein. Schaffe Inhalte, welche zum Nachdenken anregen, Hilfestellungen bieten, den Nutzer zum Lachen bringen oder zu Diskussionen anregen. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie endlos. Probiere dich einfach mal aus und nutze die Plattformen um dein Unternehmen ins Rampenlicht zu stellen.

Du möchtest auf Instagram oder TikTok aktiv werden, hast aber noch keine passende Strategie gefunden oder keine Zeit, um selbst Inhalte zu erstellen?

 

Kein Problem! Gerne stehen wir dir beim Aufbau Deiner Social-Media-Kanäle zur Seite. Sprich uns einfach an.

Hier erfährst du mehr zu unseren Social-Media-Leistungen.​​​​​​​

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da!
Max Antwerpes
|
Sales Manager