„Wie Content Menschen und Marken verbindet“ – Paul Lanzerstorfer, Buchautor und CEO von Pulpmedia #131

„Wie Content Menschen und Marken verbindet“ – Paul Lanzerstorfer, Buchautor und CEO von Pulpmedia #131

Schon immer hat der Österreicher versucht, Content an die Öffentlichkeit zu bringen: Sei es in Form eines Magazins über Natur und Dinosaurier als Kind oder einem Online-Blog und Social-Media-Content. Die Rede ist von Pulpmedia CEO Paul Lanzerstorfer. Er ist erneut zu Gast bei „Das Digitale Sofa“ und spricht mit KEMWEB CEO Oliver Kemmann über sein 2021 erschienenes Buch „Über dem Rauschen: Wie Content Menschen und Marken verbindet“.
Die beiden tauschen sich rund um die Themen Content-Erstellung, -Strategie und Pauls Vita aus. Außerdem entdecken die beiden eine besondere Gemeinsamkeit – ihre Begeisterung für einen ganz bestimmten Rockmusiker.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcast3062e9.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Weitere Themen:

  • Warum nutzt er am liebsten LinkedIn?
  • Was hat seine Studienreise auf Kreta mit der Gründung von Pulpmedia zu tun?
  • Wie hat er seinen Verlag ausgewählt

SHOWNOTES:

Pauls Buch „Über dem Rauschen: Wie Content Menschen und Marken verbindet“

LinkedIn Auftritt von Paul Lanzerstorfer

Pulpmedia GmbH

Werbung

Vielen Dank an unseren offiziellen Partner Zencastr dem Tool für Podcaster:innen. 🎙

Mithilfe des Remote Tools wird jede Besuchsperson lokal von seinem/ihren eigenen Computer in studioähnlicher Audio- und Videoqualität aufgezeichnet.

Schluss mit Aussetzern aufgrund schlechter Verbindung – der/die Gastgeber:in erhält für jede:n Besuchenden hochwertige Tracks, nichts als klares Audio und Video.

✅ Mit dem Code „robotspaceship“ bekommt ihr nach der 14-tägigen Testphase für eine Laufzeit von drei Monaten insgesamt 40%-Rabatt auf das Professional-Paket von Zencastr!

Wenn euch diese Folge gefallen hat, gebt uns euer Gefällt mir, Daumen hoch oder die 5 Sterne auf Apple Podcasts, Spotify & Co. – teilt und liked uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn und Twitter!

Previous

Next